17.07.2010

Ein richtig gutes Gefühl

Naikan bedeutet ... jeder Tag ist ein guter Tag.

Wenn ich am Abend Naikan mache, dann komme ich sehr oft über die erste Naikan-Frage nicht hinaus: Wer hat heute etwas für mich gemacht?

Mir fallen immer so viele Begebenheiten ein, wo jemand freundlich zu mir war, mir weitergeholfen hat, mich fair behandelt hat, mir Aufmerksamkeit geschenkt hat, einen neuen Blickwinkel eröffnet hat, eine Frage beantwortet hat, mir zugehört hat ...

Und wenn ich an all diese Dinge denke, dann breitet sich ein strahlendes Lächeln auf meinem Gesicht aus. Es ist ein richtig gutes Gefühl. Es macht mich glücklich. Ich fühle mich reich.

Das Beste dabei ist: Es sind keine Second-Hand-Geschichten aus Büchern oder Filmen oder von irgendwem, sondern es sind Dinge, die ich selbst erlebt habe.

Es ist MEINE Wirklichkeit. Es ist echt.

Keine Kommentare: