24.11.2010

Achtsamkeit mit Naikan

Das Ziel von Naikan ist bewusstes Sein. Handeln mit ganzem Bewusstsein. Achtsamkeit in jedem Augenblick.

Achtsamkeit kann auch Gegenstand von Naikan sein:

1. Naikan-Frage:
Wer hat heute etwas für meine Achtsamkeit gemacht? Wer hat meine Achtsamkeit unterstützt? Welche Umgebung, welche Gegenstände, welche Situationen haben meine Achtsamkeit genährt?
2. Naikan-Frage:
Für wen habe ich heute etwas gemacht durch meine Achtsamkeit? Was habe ich gemacht, um meine Achtsamkeit zu pflegen und aufrecht zu erhalten?
3. Naikan-Frage:
Welchen Personen habe ich durch meine Achtsamkeit oder im Gegenteil durch den Mangel an Achtsamkeit Schwierigkeiten verursacht?

Naikan üben bedeutet die Wendigkeit unseres Geistes zu erforschen. Wach sein im Hier und Jetzt.

Keine Kommentare: