03.04.2015

Was ist letzendlich Naikan?


Ishin Yoshimoto, der Begründer von Naikan, meinte:
Wenn man mich fragt, was Naikan letztendlich ist:

Sich überlassend

den Herzen der Menschen, 
die ihn betrachten,

steht der Herbstmond

am Nachthimmel

in der Höhe
 
Wenn man mit traurigen Augen hinaufblickt, ist der Mond traurig und einsam. Wenn man ihn anschaut, während man sich freut, kann man ihn mit großer Freude und Dankbarkeit sehen. 
Wenn man das Buch über Naikan in die richtige Abteilung der Bibliothek einreihen will, stellen sich folgende Fragen:
„Psychologie ist eine Wissenschaft, die Menschen zu ändern. Naikan ändert auch die Menschen. Wollen wir das Buch über Naikan in die Abteilung für Psychologie stellen?“

„Nein, das Buch muss zur Pädagogik. Naikan ist eine Ausbildung. Weil man Naikan eine Ausbildung nennt, deshalb muss es in die Abteilung Pädagogik.“
„Es ist das beste Mittel, die Tugend zu fördern.“

„Nein, es ist doch eine Religion. Weil wir gleichtun, was der Buddha machte. Es ist der Kern der Religion.“

„Nein, es ist Moral und Ethik. Es ist besser, das Buch in die Abteilung für Moral & Ethik zu stellen.“

Als Endeffekt gibt es keinen Platz, an den man das Buch stellen kann. Es bleibt also kein anderer Weg, als zu sagen, dass Naikan letztendlich Naikan ist.

Keine Kommentare: