13.08.2015

Die Welt der Innenschau - mein Buch feiert Geburtstag

Unglaublich - schon ein Jahr ist vergangen, seit mein Buch "Naikan - Die Welt der Innenschau" erschienen ist. Mein Wunsch war und ist, Menschen zum Innehalten zu inspirieren in unserer lauten und hektischen Welt.

Nein, durch Naikan wird man kein anderer Mensch. Die Veränderung durch Naikan geschieht in der Weise, dass man sich selbst immer besser kennen und akzeptieren lernt – mit all seinen Stärken, Schwächen und Fehlern. Und man lernt auch andere Menschen besser kennen und akzeptieren – mit all ihren Stärken, Schwächen und Fehlern.

Im Naikan lernen wir, Tatsachen zu sehen. Wir erkennen, dass das, was tatsächlich geschieht, nicht gleichzusetzen ist mit unseren Wünschen, Erwartungen, Bewertungen, Gedanken, Gefühlen usw. Alles hat seine Berechtigung. Aber es sind verschiedene Dinge, die es lohnt auseinanderzuhalten.

Die folgende Zen-Geschichte bringt das sehr gut zum Ausdruck. Ein Mann sitzt auf seinem rasant galoppierenden Pferd. Am Wegesrand steht ein anderer Mann und ruft: „Wohin reitest Du so schnell?“ Der Reiter antwortet: „Keine Ahnung! Frag das Pferd!“

Wünsche, Erwartungen, Bewertungen, Gedanken, Gefühle usw. sind wertvolle Teile unserer Persönlichkeit. Sie sind unsere „Pferde“. Damit wir die Zügel in der Hand behalten und die Richtung steuern können, ist es notwendig, die Eigenarten der Pferde zu kennen und mit ihnen zu arbeiten.

Mehr zum Buch und Leseprobe finden Sie hier

Keine Kommentare: