13.01.2016

Wie verändert sich die Wahrnehmung in einer Naikan-Woche?


Chikako Ozawa-de Silva hat beobachtet, dass sich die Wahrnehmung während der Naikan-Übungswoche in 4 Bereichen verändert:

1. wie man den anderen wahrnimmt
2. wie man sich selbst wahrnimmt
3. wie man eigenes Leid wahrnimmt
4. wie man die eigene Umgebung wahrnimmt - und es gibt eine Veränderung in der Art, wie Klienten über ihre Sinneserfahrung berichten

Das kann ich aus meiner Erfahrung als Naikan-Leiterin nur bestätigen. Diese Veränderungen geschehen, weil die Naikan-Teilnehmer sich mit sich selbst und dem, was sie erlebt haben, befassen - chronologisch und durch die Naikan-Fragen strukturiert. Rückzug, Schutz, Zeit und Stille bieten den Rahmen dafür.


Mehr über Naikan von Chikako Ozawa-de Silva in Englisch:  


Keine Kommentare: