03.03.2016

Nein sagen - ruhig und entspannt

Bei der Naikan-Intensivübung ist es immer wieder erstaunlich, welche "nebenbei"-Erkenntnisse die Menschen haben. Einer meiner Naikan-Teilnehmer fand es unendlich erleichternd, "nein" sagen zu können.

In unserer Gesellschaft ist es eher unerwünscht, dass jemand "nein" sagt. Deshalb sagt man zu vielen Dingen "ja", weil man höflich sein möchte, weil es ja "nur eine Kleinigkeit" ist und aus vielerlei anderen Gründen. "Nein" sagen - das ist schwer, da fühlt man sich nicht besonders gut, man hat das Gefühl, das darf man nicht.

Beim Naikan frage ich vor jedem Gespräch: "Sind Sie bereit für ein Gespräch?" Der Naikan-Übende sagt darauf "ja" oder auch "nein". Beides ist in Ordnung. Die Möglichkeit "nein" zu sagen - ganz entspannt und ohne Erwartungsdruck - erlebte dieser Naikan-Teilnehmer als sehr wohltuend. Er meinte, er habe das erste Mal begriffen, dass "nein" sagen ganz einfach sein kann. Ob "ja" oder "nein" - es ist einfach eine Entscheidung, die man klar aussprechen kann. Ganz ruhig und entspannt.

Keine Kommentare: