13.10.2016

Reich an Erfahrungen und glücklich

Immer noch bin ich erfüllt von den Erfahrungen, die ich in Japan im Frühjahr machen durfte. Obwohl ich schon seit vier Monaten wieder zurück in Wien bin, denke ich oft an meine Zeit in Japan, meine Naikan Bildungsreise im April/Mai.

Ich wurde überall so freundlich aufgenommen. Oft durfte ich über Naikan sprechen - bei Naikan-Treffen, Naikan-Forum und anderen Veranstaltungen und Zusammenkünften. Es war mir eine Freude, immer wieder Naikan Erfahrene zu treffen. Die gegenseitige Wertschätzung. Die Herzenswärme. Das gemeinsame Lachen.

Ein Effekt meiner Japan-Reise kam für mich völlig unerwartet: Mein Selbstverständnis und meine Identität als Naikan-Leiterin sind klarer geworden. Offensichtlich ist der Aufenthalt in einem "fremden" Umfeld, wo eine andere Sprache gesprochen wird, wo ich aus dem "Gewohnten" draußen bin, wo mit vielen Dingen des Alltags anders umgegangen wird, sehr förderlich für einen bewussteren Umgang mit sich selbst.

Das Foto zeigt übrigens kein Kaffeehaus in Wien, sondern ein sehr schönes Kaffeehaus in Tokyo, Japan. Es war gegen Ende meiner Reise, nach vielen Naikan Aktivitäten und unglaublich vielen schönen Eindrücken und Erfahrungen. Ich war glücklich - und bin es immer noch.

Keine Kommentare: